Gemeinde Rosenberg

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße:

Weitere Informationen

Staatlich anerkannter Erholungsort

Seit vielen Jahren hat die Gemeinde als Erholungsort und Fremdenverkehrs-gemeinde einen guten Namen. Sie ist Mitglied im Fremdenverkehrsverein "Erlebnisregion Schwäbische Ostalb".
1975 wurde ihr das Prädikat "Staatlich anerkannter Erholungsort" verliehen.

Geographische Lage

Der Erholungsort Rosenberg liegt an der L 1060 zwischen Ellwangen und Schwäbisch Hall in Ostwürttemberg und gehört zum Regierungsbezirk Stuttgart. Die Gemeinde Rosenberg ist mit rund 2.750 Einwohnern und 30 Ortsteilen auf einer Markungsfläche von 4.102 ha eine der weitverzweigtesten und dünnbesiedelsten Orte im Ostalbkreis. 60 % der Markungsfläche ist Wald.

Die hügelige Landschaft, auch Virngrund genannt, wird von riesigen Fichtenwäldern und idyllischen Seen geprägt. Der Hohenberg (569 m), mit seiner weitsichtbaren Jakobuskirche, ist die höchste Erhebung.

Blick auf die Gemeinde Rosenberg
Blick auf die Gemeinde Rosenberg

Sitz bedeutender Firmen

Die Gemeinde Rosenberg ist auch Sitz bedeutender Firmen, vieler mittelständischer und kleiner Betriebe. Hervorzuheben sind u. a. die Grund- und Hauptschule (Karl-Stirner-Schule), 2 Kindergärten, die Virngrundhalle und die neue Sporthalle.

Weitere Informationen

Staatlich anerkannter Erholungsort

Seit vielen Jahren hat die Gemeinde als Erholungsort und Fremdenverkehrs-gemeinde einen guten Namen. Sie ist Mitglied im Fremdenverkehrsverein "Erlebnisregion Schwäbische Ostalb".
1975 wurde ihr das Prädikat "Staatlich anerkannter Erholungsort" verliehen.